Räuber in Wohnung: Eindringlinge in Privathaus und Forstbetrieb

Zwei maskierte Männer überfielen in der Nacht zum Dienstag (8. Januar einen 20-jährigen Mann in seiner Wohnung in der Frauenbergstraße. Sie flüchteten mit einer Playstation 4, mehreren Spielen für die Konsole, einer Lautsprecherbox und mit 25 Euro Bargeld.
Das Opfer, das nach Sturmklingeln gegen 3.45 Uhr die Tür schlaftrunken geöffnet hatte, erlitt leichte Verletzungen. Die beiden Täter waren nach seinen Angaben beide schlank, hellhäutig und mit dunklen Sturmhauben maskiert. Sie trugen jeweils Handschuhe.
Der Größere war etwa 1,90 bis 1,93 Meter, der andere zwischen 1,85 und 1,87 Meter groß. Beide sprachen akzentfreies Deutsch. Die Kriminalpolizei Marburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe.
Als die Mitarbeiter am Montag (7. Januar) gegen 7 Uhr zum Bau- und Forstdienstleistungsbetrieb an der Alten Kasseler Straße kamen, bemerkten sie eine aufgebrochene Metalltür zum Werkstatt- und Lagerraum. Durch UmWerfen des Inventars verwüsteten die Einbrecher den Raum. Zusätzlich waren das Garagentor und die Scheibe eines Staplers mit Beleidigungen oder Drohungen beschmiert.
Nach ersten Sichtungen fehlte ein Päckchen mit Baunägeln. Die Tatzeit des Einbruchs kann zurückliegen bis Freitag (4. Januar).

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.