Diebstahl bei Ahrens: Parfüm und Rucksack gestohlen sowie Autoscheibe eingeschlagen

Alle Zeugen beschrieben einen Parfümdieb als vermutlich dem Drogen- oder Alkoholikermilieu zugehörigen Mann. Vermutlich war er Deutscher.
Er war braungebrannt, zirka 1,80 bis 1,85 Meter groß und schlank. Er hatte fettige dunkle Haare und einen Drei-Tage-Bart. Er trug eine Jeans und ein weißes T-Shirt.
Dieser Mann steckte am Dienstag (9. Oktober) zwischen 17.20 und 17.30 Uhr in der Parfümfiliale im Ahrens-Kaufhaus gleich mehrere Flaschen Parfüm ein und fiel dabei einer Verkäuferin auf. Als er deren argwöhnischen Blick und ihre Beobachtung bemerkte, flüchtete der Mann durch das Parkhaus.
Der verfolgte Täter flüchtete zunächst in ein Telefongeschäft und entkam dort wieder nach der neuerlichen Entdeckung. Bei der Flucht stieß er die verfolgende Verkäuferin weg. Im Laden ließ er neben vermutlich persönlichen eigenen Sachen auch die gestohlenen drei Flaschen Parfüm liegen.
Ein Dieb hielt sich in der Nacht von Montag (8. Oktober) auf Dienstag (9. Oktober) in der „Campus-Bar“ an der Reitgasse auf und stahl einen abgestellten Rucksack. In dem grauen Silverkind Rucksack waren zwei Geldbörsen jeweils mit Bargeld, Führerscheinen, Personalausweisen und EC-Karten. Zusätzlich erbeutete der Täter ein schwarzes Huawei P smart und eine Power Bank.
Der Rucksack stand in einer Ecke der Bar und war gegen Mitternacht noch da. Um 2 Uhr stellte die Besitzerin den Diebstahl fest. Die Suche nach dem Rucksack in der gesamten Bar und in der näheren Umgebung außerhalb blieb erfolglos.
Als der Fahrer am Mittwoch (10. Oktober) um 17 Uhr zu seinem in der Jakob-Kaiser-Straße abgestellten weißen Renault Twingo mit „SU“-Kennzeichen zurückkehrte, war die Heckscheibe beschädigt. Vermutlich wurde sie eingeschlagen. Aus dem Auto, das er erst eine Stunde vorher noch ohne Schaden abgestellt hatte, fehlt nichts.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.