Schäden an Autos: Diebstahl aus Innenraum und Unfallflucht

Die Seitenscheibe eines schwarzen Renault Megane schlug ein Unbekannter am Donnerstag (20. September) ein. Die Tat geschah zwischen 19.30 und 21 Uhr im Pilgrimstein.
Der Täter schnappte sich den auf dem Beifahrersitz abgelegten Rucksack samt Inhalt und machte sich damit aus dem Staub. Die Polizei weist immer wieder darauf hin: „Sichtbar im Wagen deponierte Wertgegenstände ziehen potentielle Diebe an. Legen Sie diese Gegenstände daher im Kofferraum ab!“
Ein unverschlossener BMW weckte am Donnerstag (20. September) in der Straße „Zwischenhausen“ das Interesse eines Diebs. Der Unbekannte ließ sich die günstige Gelegenheit nicht nehmen und griff zwischen 15.40 und 16.20 Uhr ins Fahrzeuginnere. Er erbeutete einen Rucksack mit Bargeld, einem Kopfhörer undAusweispapieren.
Einen beachtlichen Schaden von 2.500 Euro hinterließ ein Unbekannter am Dienstag (18. September) auf einem Firmenparkplatz am Görzhäuser Weg. Der Autofahrer fuhr zwischen 8 un 19 Uhr vorne links gegen einen grauen Mazda und verließ anschließend die Unfallstelle.
In der Straße „Bei St. Jost“ stieß ein Auto zwischen Samstag (15. September) nach 9.30 Uhr und Sonntag (16. September) vor 16 Uhr wahrscheinlich beim Rückwärtsfahren gegen die Fahrertür eines blauen Daimler-Benz. Der Schaden beträgt knapp 2.700 Euro. In der fraglichen Zeit standen zwei weiße Lieferwagen in der Nähe des beschädigten Fahrzeugs. Die Polizei schließt einen Zusammenhang mit dem Unfall derzeit nicht aus.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.