Erneut Raub: Tatort Rolltreppe im Schlossberg-Center

Nach einem Raub am Samstag (15. September) im Schlossberg-Center sucht die Kriminalpolizei Zeugen. Eine 58-jährige Frau traf dort gegen 16.10 Uhr an der Rolltreppe im Untergeschoss auf drei Frauen.
Nach Angaben des Opfers schüttete ihr zunächst eine aus der Gruppe Kaffee ins Gesicht. Eine weitere Frau versetzte der Attackierten fast zeitgleich einen Stoß.
Die 58-jährige Frau konnte sich im letzten Moment an am Geländer festhalten. Dabei fiel allerdings ihre Handtasche zu Boden.
Die dritte Frau aus der Gruppe stülpte schließlich die Handtasche des Opfers um und stahl daraus eine blaue Ledergeldbörse mit einem Geldbetrag im unteren vierstelligen Bereich. Anschließend flüchtete das Trio in unbekannte Richtung.
Von den weiblichen Tatverdächtigen liegt nur eine vage Beschreibung vor: Zwei sind etwa 25 Jahre alt. Eine davon trug ein Baby auf dem Arm.
Die dritte soll etwas älter sein. Angaben des Opfers zufolge handelt es sich bei dem Täterinnen nicht um Deutsche.
Die Ermittler schließen nicht aus, dass eine Begebenheit wenige Minuten zuvor mit dem Angriff in Verbindung steht. Die Bestohlene gab einer Angehörigen an der Kasse eines Lebensmittelgeschäfts im Untergeschoss des Schlossberg-Centers Bargeld zum Zahlen heraus. Nicht ausgeschlossen werden kann, dass den Täterinnen dort ein Blick in die prall gefüllte Geldbörse gelang.
Im Zusammenhang mit dem Geschehen suchen die Beamten auch einen Mann als Zeugen, der den leeren Kaffeebecher nach der ersten Attacke an sich nahm und im Mülleimer entsorgte.

* pm: Polizei Marburg

Kommentare sind abgeschaltet.