Inzidenz stabil: Bisher 21 Omikron-Fälle im Kreis

107 Corona-Neuinfektionen hat das Gesundheitsamt am Dienstag (4. Januar) gemeldet. Inzwischen hat es insgesamt 21 Fälle mit der Virus-Variante „Omikron“ registriert.
Das Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf hat innerhalb eines Tages 107 neue Corona-Fälle registriert. Die Gesamtzahl der seit März 2020 bestätigten Corona-Infektionen liegt damit bei 16.004.
Elf Patientinnen und Patienten wurden am Dienstag stationär im Krankenhaus behandelt. Das war eine Person weniger als am Vortag. Weiterhin benötigten sechs Infizierte eine intensivmedizinische Betreuung.
Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion beträgt weiterhin 309. Die Zahl der „Genesenen“ hat sich um acht auf 14.893 erhöht.
Das Gesundheitsamt Marburg sowie niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuten am Dienstag im Landkreis insgesamt 802 aktive Fälle von Covid 19, davon 18 aktive Omikron-Fälle. In der Universitätsstadt Marburg ist die Zahl der aktiven Corona-Infektionen binnen eines Tages von 288 auf 317 angestiegen.
Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegebene Inzidenz für den Landkreis Marburg-Biedenkopf ist auf 100,4 abgesunken. Am Montag (3. Januar) hatte sie noch bei 122,0 gelegen. Die durch das RKI ausgewiesene Hospitalisierungsinzidenz für Hessen liegt nun bei 3,3 pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner.
Seit dem 1. Oktober 2021 wurden insgesamt 36.213 Impfungen gegen das Coronavirus durch die mobilen Impfteams und Impfpunkte in Zuständigkeit des Gesundheitsamts durchgeführt. Davon entfallen 5.253 auf Erstimpfungen, 3.614 auf Zweitimpfungen und 27.346 auf Auffrischungsimpfungen.
Am Montag (3. Januar) wurden in den drei Impfunkten des Gesundheitsamtes insgesamt 783 Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht. Davon entfallen 31 auf Erstimpfungen, 106 auf Zweitimpfungen und 573 auf Auffrischungsimpfungen. Zudem wurden im „Impfpunkt Mitte“ in Marburg 73 Kinder zwischen fünf und elf Jahren geimpft.
393 Impfungen entfallen dabei auf den „Impfpunkt Mitte“ in Marburg, 187 auf den „Impfpunkt Ost“ in Stadtallendorf sowie 203 auf den „Impfpunkt West“ in Dautphetal. Eine Übersicht über die bisher geplanten Impfaktionen des Gesundheitsamtes mit mobilen Teams findet sich auf www.marburg-biedenkopf.de/impfangebote. Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass eine Impfung von Kindern nur nach vorheriger Terminvergabe über das Online-Terminportal erfolgen kann.

* pm: Landkreis Marburg-Biedenkopf

Ein Kommentar zu “Inzidenz stabil: Bisher 21 Omikron-Fälle im Kreis

  1. Pingback: Statt Delta: 34 Omikron-Fälle und 152 Neuinfektionen – marburg.news